Menuleiste

Donnerstag, 6. Dezember 2012

Ein Adventskalender für alle

Wie im letzten Post erwähnt, ist natürlich bei uns auch der Adventskalender in ROT gehalten ;-)



Die kleinen Adventsbeutel habe ich dieses Jahr an einer Haselrute aufgehängt und ein wenig mit Grün und ein paar Sternen dazwischen dekoriert. 


Vor ein paar Jahren habe ich - ursprünglich für meinen ältesten Sohn - diese roten Adventssäckchen genäht. Mittlerweile sind in den letzten Jahren noch zwei kleinere Brüderchen dazugestossen und darum teilten letztes und vorletztes Jahr die beiden älteren Brüder den Adventskalender. 


Dieses Jahr wird nun auch der Jüngste im Bunde berücksichtigt. So ist jedes Kind jeden dritten Tag an der Reihe mit Öffnen. Wir waren bei mir zuhause damals auch drei Kinder und haben ebenso 24 Kleinigkeiten ohne nennenswerte Probleme aufgeteilt. Trotzdem hatte ich anfangs ein wenig bedenken, wie gut dies klappen würde. Aber glücklicherweise gibt es (bis jetzt!) kein murren und kein knurren, sie nehmen dieses Aufteilen der Säckchen untereinander und der damit verbundene Verzicht an jeweils 2 Tagen ganz selbstverständlich hin.

Heute Morgen durfte der Kleine einen roten Beutel öffnen, in welchem sich ein dicker bunter Kinderfarbstift befand.
Seine Freude daran musste anscheinend so gross gewesen sein, dass er den Stift gleich ausprobieren wollte: ein Blatt Papier stand jedoch in diesem Moment nicht zur Verfügung, da die Mami ganz kurz im oberen Stock verschwunden war. Wo also kann man seiner spontanen Kreativität freien Lauf lassen? Ja, natürlich an den weissen Wänden, da hat man ohnehin noch den Vorteil, dass man vom Platz her nicht so eingeschränkt ist wie auf so einem kleinen DIN A4 Papierchen!
Ja und somit ist das heutige Adventssäcken ein bisschen eine Überraschung für die ganze Familie: Meinem kleinen Lausbübchen hat’s Spass gemacht, die älteren Brüder haben sich halb entsetzt, halb amüsiert und die Mutter, ja die kann dann mal die Wände zu putzen! Aber noch nicht jetzt, denn mein mittlerer Sohn meinte wir können die Wände ja noch ein bisschen so lassen; „das sieht doch schön aus, Mami“… 




Kommentare:

  1. Ein feine uns schöne Idee!

    Herzlichst Hans-Peter

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sarah,
    deine drei Jungs sind ja prima.
    Meine zwei Mädels werden sich nächstes Jahr
    den Adventskalender auch teilen müssen.
    Mal sehen, wie die große Maus das dann findet.
    Aber du machst mir Hoffnung, dass das funktionieren kann.
    Mach doch um das "Kunstwerk" deines Jüngsten einfach
    einen Bilderrahmen rum anstatt es zu entfernen ;-)
    GLG
    Melanie

    AntwortenLöschen