Menuleiste

Samstag, 26. November 2016

Mit Kindern selbstgemachte Weihnachtsgeschenke basteln - Geschenkideen



Was sollen die Kinder bloss wieder den Grosseltern, der Tante, dem Onkel und den Paten (Götti/Gotti) zu Weihnachten schenken? Jedes Jahr stellt sich bei vielen Eltern diese Frage erneut, wenn die Weihnachtszeit langsam näher rückt.

Und da Weihnachten schon bald wieder vor der Tür steht, habe ich nachstehend ein paar Ideen unserer letzten selbst gemachten und gebastelten Geschenken, zusammengestellt. Vielleicht kann sich der eine oder andere inspirieren lassen und findet eine Weihnachtsbastelei, welche er mit seinen Kindern umsetzten kann. 

Kugelschreiber aus Fimo


Wir haben vorletztes Jahr ganz viele Kugelschreiber in diversen Farbnuancen aus Fimo gewerkelt.

Leider hat vor einiger Zeit mein Laptop mit vielen Fotos darauf seinen Geist aufgegeben ohne dass ich davor eine Sicherungskopie erstellen konnte. 

Darauf waren auch die Bilder der ganzen Fimoschreiber sowie eine Fotoanleitung, wie man diese in Fimo eingewickelten Kugelschreiber herstellt.

Ich versuche trotzdem ganz kurz in Worten (leider ohne Fotos) zu erklären wie dies geht:

1. Man nimmt einige Fimostücke in verschiedenen Farben und rollt diese auf einer Unterlage einzeln zu langen dünnen Strängen aus.
2. Danach nimmt man die verschiedenen (2-3) Stränge und dreht sie in einander.
3. Dann den entstandenen Strang halbieren und nochmals eindrehen und mit der Hand auf der Unterlage glatt rollen.
4. Diesen Vorgang wiederholt man mehrmals bis mit der Zeit ein marmoriertes Muster entsteht.
5. Den Strang schlussendlich eng um das Innenstück des Kugelschreiber wickeln und auf der Unterlage mit den Händen hin und her rollen bis alles glatt ist.
6. Nun  gemäss Anleitung auf der Fimopackung im Backofen hart werden lassen.

Die Fimokugelschreiber haben wir zum Verschenken auf Holzrinde gelegt und mit dazu passenden Geschenkbändern und mit getrockneten Rosen oder mit Federn verziert. 

Klingt alles ein bisschen theoretisch aber vielleicht findet ihr im Internet eine Anleitung dazu.




Vogelfutterstation 



Bemalte Abwaschbürsten






Eine Übersicht der nachfolgenden Geschenkideen habe ich zu einem früheren Zeitpunkt schon auf meinem Blog zusammengestellt... 


oder


http://sinnvoll-erleben.blogspot.ch/2013/12/geschenkwerkstatt-bemalte-tassen.html

http://sinnvoll-erleben.blogspot.ch/2012/12/geschenkwerkstatt-duftseifen.html



http://sinnvoll-erleben.blogspot.ch/2012/12/geschenkwerkstatt-weihnachtslikor.html

http://sinnvoll-erleben.blogspot.ch/2012/12/geschenkwerkstatt-scharfe-honignusse.html

http://sinnvoll-erleben.blogspot.ch/2012/12/geschenkwerkstatt-gebrannte-mandeln_22.html

http://sinnvoll-erleben.blogspot.ch/2013/12/geschenkwerkstatt-chili-krauterol.html




Freitag, 25. November 2016

Nochmals den Herbst einfangen...

 ...mit den letzten Farben aus dem Garten


Der Garten hat sich zwar nach den letzten stürmischen Tagen ziemlich entblättert und einige Blumen sind davor schon den Frostnächten und dem Schnee zum Opfer gefallen - aber trotzdem zeigt sich der Garten für Ende November doch noch erstaunlich herbstlich.



Einige wenigen Rosen, einzelne Blüten des Storchenschnabels und etwas Mutterkraut sowie ein paar unschön anzusehende Gaura's trotzen dem fortgeschrittenem Herbst. Allmählich dominieren die verblühten Blütenstände und der Blattschmuck - allen voran die verschiedenen Ziergräser und die Storchenschnabelsorte "Geranium Orion" mit ihren wunderschönen rötlichen Farben. 


Zu meinen gekauften orangen Rosen habe ich das letzte Verfügbare aus dem Garten zusammengetragen, um die letzten Herbsttage nochmals so richtig in voller Farbenpracht aufleben zu lassen. 

Entstanden ist  ein kräftig-feuriger Herbststrauss, der nun bei uns im Schlafzimmer bei meinem Entspannungsplätzchen steht und die letzten Herbsttage farbenfroh ausklingen lässt.



Noch ist bei uns alles herbstlich dekoriert, auch wenn ich soeben mit Erstaunen (eher mit Schrecken) festgestellt habe, dass am Wochenende bereits der erste Adventssonntag ist!!! Wie kann denn das sein?! War nicht eben noch Sommer und der Herbst hat gerade erst angefangen? Manchmal habe ich den Eindruck, mit der "Zeit" geht es nicht mit rechten Dingen zu - irgendwer scheint immer ein paar Wochen abzuzwacken *smile*  🙂







Freitag, 4. März 2016

Der Garten im Winter




 Kurz zeigt er sich immer mal wieder, dann zieht er sich auch schon wieder zurück!  
 - der Schnee -
Schneelandschaften wie auf den nachfolgenden Fotos sind diesen Winter eher spärlich anzutreffen. 



König Winter hat alles weiss überzuckert.

Die Ziergräser sind immer wieder eine Bereicherung für den Garten, besonders auch im Winter.

Ich habe mehrere Sorten davon in unserem Garten gepflanzt:

-Miscanthus sinensis
- Miscanthus sinensis "Morning Light"
- Miscanthus sinensis "Afrika"
Panicum virgatum "Shenandoah"
Panicum virgatum "Rehbraun"
Panicum virgatum "Squaw"
Spodiopogon sibiricus
Pennisetum orientale
Pennisetum alopecuroides "Gelber Stiel"
Sporobolus heterolepis




Gestern war alles noch weiss, heute ist alles schon wieder geschmolzen. Ich mag dieses hin und her vom aufkeimenden Frühling und dann wieder eisige Temperaturen und Schnee überhaupt nicht. Teilweise fast täglich ändert sich scheinbar die Jahreszeit und man weiss gar nicht, auf was man sich nun einstellen soll.

Auf den Fotos jedenfalls finde ich den winterlichen Garten wunderbar, in "echt" könnte sich der Frühling für mich aber langsam ein wenig mehr zeigen. 

Drinnen im Haus sind bereits die Frühlingskissen hervorgeholt worden und bald wird alles österlich dekoriert sein. 
 

Sorry für die unterschiedliche Schriftgrössen und Abstände.
Sobald ich Fotos und Text im Post verändere, gibt es immer wieder Probleme mit der Darstellung. Abstände, die nicht existieren beim Schreiben, werden dann durch die Funktion "Vorschau" ersichtlich. Gelöscht werden können sie jedoch nicht?!
Kennt jemand dieses Problem auch?

Anstatt, dass ich Ewigkeiten herumprobiere und wie bis anhin viel Zeit für den Feinschliff/die Darstellung aufwende, habe ich mich nun entschlossen, von nun an die Texte einfach so wie sie gerade sind, zu veröffentlichen.

Dienstag, 15. September 2015

Lesestunde


 Nochmals ein Sommerrückblick:

 Lesestunde und Apéro (Aperitif mit Nüssli oder Chips etc.). 


Sohnemann macht es sich unter dem Regenschirm gemütlich.


Der neue Schulrucksack aus Leder schleppt mein Sohn überall im Hause mit sich rum, hier sogar mit in den Garten. 
Seit diesen Fotos ist der September eingezogen und mit ihm sind die Temperaturen wieder etwas kühler geworden.

Freitag, 11. September 2015

Frühstück im Garten


Gemütliches Frühstücken im Freien war häufig ein fester Bestandteil in den Sommerferien. Seit Schulbeginn frühstücken wir wieder drinnen und weniger ausgedehnt.


Auf den Bildern das Lieblingsplätzchen meines mittleren Kindes. Gelegentlich gesellte sich der Jüngste mit dazu, während der Grosse noch friedlich im Hause schlief.



Freitag, 4. September 2015

Zeltlager im Garten


Zelt im Zelt.

Der offene grosse Zeltunterstand war meinem jüngsten Sohn nicht geheuer, da er Angst vor den Waldtieren hatte, die nachts immer hier runter schleichen. Darum hat mein Mann ihm ein kleineres Zelt im grossen gebaut. Vater und Sohn schliefen danach zufrieden im Zelt aus Militärblachen. 

Freunde und der Rest der Familie campte weiter unten auf der Fussballwiese.




Unser Maxigrillrost ist auch dieses Jahr immer wieder fleissig in Betrieb, ausser während des Feuerverbotes mussten wir auf den Gasgrill ausweichen, da ein offenes Feuer wegen der Trockenheit in Waldnähe zu gefährlich war.

Verlinkt mit der Aktion Grünzeug von den Naturkindern.

Mittwoch, 2. September 2015

Piccolo Italia zuhause



Ungewöhnlich warme Sommerabende, Antipasti, Salate, Gegrilltes und natürlich eine Flasche Wein (oder auch mehr *zwinker*) und schon fühlt man sich unter der von Reben bewachsenen Pergola an den diesjährigen lauen Sommerabenden in den Süden versetzt.


Die Feste feiern wie sie fallen:
Gemütliches Nachtessen im Familienkreise.




Dienstag, 25. August 2015

Puppe Gustav Teil 2




Schon eine ganze Weile ist es her, seit ich Euch die Puppe Gustav vorgestellt habe. Auf den Fotos von damals (klick) waren die Haare von Gustav noch nicht fertig.


Für Gustav standen damals zwei Kleidervarianten zur Auswahl. Gewählt wurde schlussendlich das blaue Kleiderset, welches hier auf den Bildern zu sehen ist.



Rote Bäckchen vom Klettern im Baum. Damals, als diese Fotos entstanden, war es noch längst nicht so warm wie es zur Zeit gerade ist.





 


Auf Wunsch der Puppenfamilie von Gustav sollte er noch mehr Haare bekommen, als auf dem oberen Foto. Deshalb habe ich erneut noch mehr von den feinen flauschigen Mohairhaaren eingeknüpft.


Gustav ist zuletzt ein richtiger Wuschelkopf geworden!




Freunde :
Gustav geniesst vor seiner Abreise noch die Zeit mit seinem kleinen Freund.
 

Und neue Freunde:
Mittlerweile ist der Puppenjunge längst bei seinem Puppenvater, der lange auf sein verspätetes Geburtstagsgeschenk warten musste und hat seine neue Puppe, wie mir geschrieben wurde, in sein Herz geschlossen

verlinkt mit dem creadienstag