Menuleiste

Donnerstag, 2. Mai 2013

Blumentag: Vergissmeinnicht


Nicht immer sind Blumen Anlass zur Freude.


Mit Bestürzung und Trauer habe ich heute vom plötzlichen Tod meines Onkels erfahren.

Diesen Blumenstrauss mit Vergissmeinnicht habe ich heute in Erinnerung und Gedenken an meinen Onkel gepflückt.

„Lieber M. wir werden dich nie vergessen, du wirst immer einen Platz in unserem Herz haben. Daher habe ich für mein Sträusschen an dich die Blume "Vergissmeinnicht" ausgewählt. Deine sonnigen Seiten werden in uns allen weiterleben, was durch die sonnige Gerbera symbolisiert wird. Wir bedauern sehr, einen so liebenswerten Menschen wie dich verloren zu haben. Mögest du in Frieden ruhen.“

"Wenn ihr mich sucht,
sucht mich in eurem Herzen.
Habe ich dort eine Bleibe gefunden,
bin ich immer bei euch!"
(Antoine de Saint Exupery)


Den zweiten Strauss widme ich einer Bekannten, über deren Tod ich ebenfalls heute benachrichtigt wurde. 
„Liebe C. viele Jahre hast du um dein Leben gekämpft, bis es nicht mehr ging und du nicht mehr kämpfen konntest. Ich bewundere deine Lebenskraft, mit der du trotz Diagnose nur noch für eine Weile zu leben, so lange deiner Krankheit getrotzt hast.“


Zweimal die gleiche Krankheit fast der gleiche Todeszeitpunkt und so anders der Verlauf der Krankheit, irgendwie verwirrend für mich.

Bewusst habe ich mich bei den Sträussen für die beiden Verstorbenen für fröhliche Farben entschieden.


Das orange und gelb der Blumen soll auch Hoffnung und Trost sein, so dass neben unserer Trauer auch wieder die Heiterkeit einen Platz findet.


Durch solche Todesfälle wird einem wieder die Vergänglichkeit des Lebens bewusst. Daher wäre es wünschenswert, das Leben bewusst zu geniessen, mit allen Sinnen das Leben wahrzunehmen und es in sich aufzusaugen, die schönen Seiten zu schätzen und dankbar zu sein für all die Erfahrungen, die wir mit geliebten Menschen teilen dürfen - denn jeder Tag ist ein Geschenk Gottes. 

Weitere Freitagsblumen gibt es auf den Blogs von 

Kommentare:

  1. Liebe Sarah,

    Es tut mir sehr leid.

    Fühl dich gedrückt.

    Liebe Grüße von Danny

    AntwortenLöschen
  2. Gleich doppelte Trauer. Das ist schlimm. Aber die Sträuße, die du so bewusst gepflückt hast, würden den beiden sicher gefallen. Viel Kraft für die nächste Zeit wünscht Dir
    Donna G.

    AntwortenLöschen
  3. hallo,

    da weiß ich jetzt gar nicht, was ich schreiben soll, es macht betroffen.
    mein bruder ist auch vor kurzem gestorben, er war 84 jahre alt. gut er hat sein leben gelebt,
    aber wenn von 4 geschwistern eben einer geht, ist das schon ein einschnitt und man fragt sich, wer der nächste ist!?
    schöne liebevoll sträuße sind es und ich wünsche dir alles gute man liest sich, vielleicht mal öfter und nicht nur zum blumentag.

    ganz liebe grüßle eva

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sarah,

    wie traurig dein Posting, aber auch wie liebevoll und nachdenklich deine Gedanken dazu.
    Viel Kraft für die Verabeitung dieser schrecklichen Nachricht kann man nur wünschen, ansonsten fehlen die richtigen Worte.

    Liebe Grüße
    Krönelinchen

    AntwortenLöschen
  5. What a sight! Color combinations are perfect! PERFECT!
    Thanks for joining Floral Love ♥ Have a wonderful weekend!

    AntwortenLöschen
  6. I love the pop of orange in the blue - beautiful arrangements.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sarah, mit Gänsehaut habe ich deinen Post gelesen und die schönen und sorgsam ausgesuchten Blumensträusse bewundert. Der Tod ist das Ende des Lebens, aber nicht der Liebe - habe ich erst kürzlich auf einer Karte gelesen, wie passend!
    Fühl dich gedrückt! Ich wünsche dir und den betroffenen Familien tröstende Arme und möglicht viele Lebensmomente, um deinen Worten zu folgen: jeden Tag zu geniessen.
    Ganz liebi grüäss, anja

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Sarah,

    wunderbare Kontraste sind Dir gelungen und beide Blumengebinde haben etwas sehr Liebliches und Reizendes!

    Liebe Grüße von Senna

    AntwortenLöschen
  9. der 1. strauss gefällt mir besonders gut :) danke!

    AntwortenLöschen
  10. ...ich finde es wundervoll, wie du die Sträuße zusammengestellt und mit Trost und Hoffnung verbunden hast...mögen sie dir Trost und Zuversicht geben,

    LG Birgitt

    AntwortenLöschen
  11. Alles Liebe für euch in diesen Tagen - wie schön, für dich und die Verstorbenen, dass du diese Blumen pflücken konntest - ich habe heute auch wilde Blumen gepflückt, für einen Dichter, der mein Freund war und nun schon seit 8 Jahren auf dem Friedhof des Nachbarorts ruht. Er mochte unsere Gegend hier so und hatte selber immer Blumen von seinen Spaziergängen in einer Flasche oder einem Krug, jedes Mal, wenn ich ihn in seiner Hütte besuchen konnte. Noch immer bin ich traurig, doch gleichzeitig so froh, ihn so gut gekannt und ihn noch so lebendig in Erinnerung zu haben. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Sarah, deine beiden Sträußchen sind so schön, obgleich die Anlässe es nicht sind...
    Ich mag Blumen, die in der Natur gepflückt sind, ganz besonders :-))
    Ich werde beide Sträußchen pinnen !!!
    Viele liebe Grüsse, Helga
    P.S. Ich würde mich freuen, wenn du dich noch auf meiner Seite zu der schönen Collage verlinken würdest, am Freitagmorgen war es ,aus welchen Gründen auch immer, leider nicht möglich

    AntwortenLöschen
  13. Such beautiful bouquets! Love the variety and color!
    Visiting from Floral Love!

    AntwortenLöschen
  14. So traurig solche Anlässe auch immer sind, so geben sie einem doch auch immer wieder einen Anstoss bewußter zu leben und vielleicht auch nicht so viel auf später zu verschieben.
    LG
    Vera

    AntwortenLöschen
  15. Pretty blooms. Love the orange flower. Hope you'd find time to visit my entry.

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Sarah, schöne Worte hast du gefunden zu diesem nicht einfachen Thema. Ich wünsch dir viel Kraft und umarme dich...
    Lieben Gruss
    Fabienne

    AntwortenLöschen
  17. wie wunderbar menschlich Deine Worte zu den Sträußen sind, wie gefühlvoll, offen und ehrlich ...Ursa

    AntwortenLöschen