Menuleiste

Dienstag, 23. Dezember 2014

Weihnachtlicher Rundgang durch unser Wohnzimmer



Mehr oder weniger sind wir bereit für’s Weihnachtsfest. Alle Besorgungen bis auf ein paar Kleinigkeiten sind erledigt, ein Grossteil der Geschenke bereits verpackt und aufgeräumt und geputzt wird morgen früh. 

Die nächsten zwei Abende werden unsere Eltern, Geschwister, Neffen und Nichten hier bei uns zu Besuch sein. Da brauchen wir Platz!  Wir haben zwar einen grossen Esstisch an dem 10 Personen Platz finden - für’s Weihnachtsfest wird dies jedoch nicht reichen, so dass auch der Gartentisch als Festtafel herhalten muss. 

Bevor hier bei uns aber Tische gerückt werden, gibt es erst noch einen weihnachtlichen Streifzug durch unser Wohnzimmer. 
  

 Schon vor über einem Jahr habe ich hier ein paar Einblicke in unser Zuhause angekündigt. Wer Lust hat, darf heute gerne virtuell eintreten und einen Blick in unseren Wohnbereich erhaschen. 



Unsere Einrichtung besteht aus einem Mix aus Möbeln von Ikea, Brokenstuben (Gebrauchtwarenhandlung), Antiquitäten, wenigen Markenmöbeln so wie z.B. die beiden englischen Sessel von George Smith und günstigen selbstgezimmerten (ewigen) Provisorien - wie unter anderem der Clubtisch. 

 Das alte Nähtischchen und das ehemals birkenfarbig furnierte lange Regal im Hintergrund wurden, damit sie besser ins Gesamtkonzept passen, cremeweiss gestrichen - ebenso einige weitere Möbel im Wohnraum.


Unser Grundausstattung ist eher farbneutral und schlicht und besteht aus gebrochen Weisstönen und aus warmen Hölzern – besonders gerne mögen mein Mann und ich das rötliche Holz des Kirschbaumes. Farbe bekommt unser Zuhause durch Accessoires wie Kissen, Decken und einigen anderen dekorativen Gegenständen oder Möbeln. So kann mit wenig Aufwand je nach Jahreszeit ein anderer Gesamteindruck vorherrschen ohne dass eine ganze Wohnzimmerausstattung ausgewechselt werden muss.


Unser Wohnraum gliedert sich in drei Bereiche: Das Wohnzimmer links, der Essbereich in der Mitte und rechts der Spiel- und Kuschelbereich der Kinder, welchen wir Stübli nennen. 



Eigentlich war ursprünglich im jetzigen Stübli der Essbereich untergebracht, aber als die Kinder noch ganz klein waren konnte ich den ehemaligen Esstisch von unserer offenen Küche besser überblicken, so dass hier der „theoretisch offizielle“ Spielbereich entstand. Die Kinder spielen zwar im ganzen Wohnraum, aber trotzdem mögen sie ihr/unser Stübli sehr.

Hier wird gespielt, gekocht, gezeichnet, gelesen, gefaulenzt und Puzzle gemacht. Und da ich mich in dieser Ecke des Wohnzimmers ebenfalls sehr wohl fühle, bin ich öfters auf einem der weissen Sessel beim Stricken und Nähen anzutreffen. Gerade im Winter scheint morgens die Sonne so schön an dieses Plätzchen.



Nach diesem Gesamtüberblick gibt es nun noch ein paar Detailfotos unserer Weihnachtsdekoration.

















Kommentare:

  1. Liebe Sarah,
    ich kann mir sehr gut vorstellen, wie dieser Raum mit Leben gefüllt wird - einfach wunderschön.
    Dir und deiner Familie wünsche ich ein wundervolles Fest!
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  2. hallo sarah,
    dein(euer) wohnzimmer sieht sehr gemütlich aus. weiß und rot sind auch meine lieblingsfarben, die sessel sehen sehr gemütlich aus.deine dekoration gefällt mir auch sehr gut.ein wunderschönes buch.
    danke für den einblick in dein wohnzimmer!
    wünsche dir einen schönen tag,
    alles liebe regina

    AntwortenLöschen
  3. Wow Sarah, ich schaffe es erst heute hierher und finde euer Wohnzimmer sehr heimelig (und sehr grosszügig). Die Farben und Möbel gefallen mir sehr. Wie schon öfters gesagt, du hast ein Händchen für Dekoratives... Und hui, meine Kinder würden das Stübli auch lieben!
    Ganz liebi grüäss, anja

    AntwortenLöschen