Menuleiste

Dienstag, 22. Oktober 2013

herbstliche Windlichter

Über einen Mangel an herbstlichen Lichtern und Laternen kann sich unsere Familie wirklich nicht beklagen, ganz im Gegenteil! 

Und dennoch entstehen Jahr für Jahr wieder neue Herbstlichter. 

Ich mag es, wenn im Herbst ein Teil der Aktivitäten wieder ins Hausinnere verlagert werden. 
 Und wie schön ist doch Kerzenlicht, wenn die Tage wieder kürzer werden, so dass das Basteln von Windlichtern bei uns einfach zum Herbst dazugehört.


So haben wir die herbstlichen Lichter gemacht: 

Ein A4-Papier mit Wasserfarben bemalen, dabei genügend Wasser verwenden, damit die Farben schön ineinander verlaufen. Wir haben die klassischen Herbstfarben rot, gelb und orange verwendet.

Trocknen lassen und anschliessend das Blatt mit Speiseöl gut einreiben.

Das Papier längs halbieren, so dass zwei lange Streifen entstehen.

Auf ein schwarzes Papier habe ich Igel- und Pilzemotive vorgezeichnet, welche die Kinder ausschneiden konnten. 

Danach die ausgeschnittenen Igel und Pilze mit Leim auf die farbig bemalten Papierstreifen kleben und das Ganze zum Kreis schliessen.

Nun noch ein gläsernes Windlicht/Marmeladenglas mit einem Rechaudkerzlein in der Mitte der Laterne platzieren. 

Mit Unterstützung eines Erwachsenen können diese Laternen auch schon sehr kleine Kinder mitgestalten. Das Bemalen des Blattes sowie das Auftragen des Leimes macht schon den Jüngsten Spass. 

Beim Ausschneiden benötigen kleine Kinder sicherlich noch Hilfe. 
Mein Jüngster wollte unbedingt, wie seine grossen Brüder, auch Igel und Pilze ausschneiden. Das Ergebnis war ein Schnipselsalat mit ganz vielen Miniteilen J



Auf den Fotos sieht man einen Ausschnitt aus unserem „Stübli“.

Das „Stübli“ ist der Bereich in unserem Wohnraum, welcher als Spielecke für die Kinder dient.

 Ursprünglich stand hier mal unser Esstisch, da ich aber vor ein paar Jahren die Kinder von der Küche aus im Auge behalten wollte, musste der Esstisch nun dem Kinderstübli Platz machen.

Was nur vorübergehend geplant war
(Mein Mann hat damals alles andere als Freudensprünge gemacht, als ich hochschwanger ein paar Tage vor der Geburt unseres Jüngsten, den Essbereich gegen Wohnzimmersessel und Spielsachen austauschte, als er bei der Arbeit war )
hat sich mittlerweile bestens bewährt, so dass wir diese Kombination für die nächste Zeit so belassen. Meinem lieben Gatten gefällt es nun sogar auf einmal sehr gut, wie er mir soeben mitgeteilt hat!

Der Arme muss wohntechnisch so einiges mitmachen mit mir, denn ständig ist irgendwo im Haus wieder etwas was  ich umstellen, streichen oder verändern möchte! Aber was soll ich sagen, ich hab's eindeutig in den Genen (gell Mami!) und mein Sohn ist auch schon infiziert! 

Kommentare:

  1. Liebe Sara,
    sind die Lichter schön geworden!!. Diese Farben! Toll!
    Ich freue mich, dass du meine Mitleserin geworden bist, besonders seitdem ich mich hier bei dir hier umgesehen habe.
    Hier bei dir gibt es so vieles zu entdecken und so viele Anregungen. Freue mich auf meine nächsten Besuche bei dir.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sarah,
    die Herbstlichter sehen bezaubernd aus.
    Das ist defintiv auch etwas für uns :-)
    Danke für die Idee!
    Euer Stübli schaut sehr gemütlich aus.
    Und dein Umräum-Gen sit in der Bloggerwelt doch stark verbreitet ;-)
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sarah,
    nun war ich eine Weile nicht mehr so oft online, und ich habe viel verpasst, was ich dieser Tage alles anschauen werde.
    Die Herbstwindlichter sind große Klasse, danke für den Basteltipp.
    Euer Stübli bezaubernd, sooo gemütlich.
    Liebe Grüße
    Krönelinchen

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön, deine herbstlichen Lichter! Umräumen lieben wohl alle Frauen...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  5. Die sehen ganz wunderbar aus die Lichter. Das dies mit ganz normalem Papier funktioniert hätte ich nicht gedacht. Die herbstlichen Motive sind auch klasse, könnte man auch glatt in "großer" Ausführung als Laterne herstellen, dann ist das Ausschneiden der Motive für ganz Kleine auch nicht ganz so kniffelig :-)
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Sarah,
    Die Lichtchen sehen wunderschön aus und ich kann mir das Gepinsel und Kleben sehr gut vorstellen.
    Die dunklen Motive auf dem Orange wirken wunderschön.
    Und ich finde es immer spannend, wenn sich wohntechnisch wieder was verändert.
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sarah,


    wow sind deine Lichter toll,
    die Farben machen sicherlich ein wunderschönes
    gemütliches Licht am Abend.
    Auch die Motive finde ich super schön.
    Dein Kuschelplatz im Stübli ist so süß!

    ...leider hab ich die Strümpfe gestrickt...mh an einem
    Wochenende...aber die sind winzig KLEIN ...

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschön sind deine Herbstlichter geworden.....♥♥

    GGLG Bianca

    AntwortenLöschen
  9. Die Herbstlichter sehen genial aus, genau mein Geschmack.
    Liebe Grüsse Kleefalter

    AntwortenLöschen