Menuleiste

Dienstag, 29. Oktober 2013

Stoffpuppe Anneli




Wie schon die letzten Male habe ich auch diesmal wieder eine Babypuppe genäht.
Die nächste Puppe wird dann eine grosse Gliederpuppe mit geraden Armen und Beinen werden.



Stoffpuppe „Anneli“ besitzt momentan noch keine Kleider. Ich werde heute noch Strick- und Nähnadel hervor nehmen und die bereits begonnenen Kleider beenden.

Morgen werde ich dann die Kleider, welche ich für Anneli gehäkelt, genäht und gestrickt habe hier auf meinem Blog zeigen.

 Nachdem uns das Wochenende mit reichlich Sonnenschein und warmen Temperaturen verwöhnt hat, ist das heutige Regenwetter ideal, um drinnen ein wenig zu werkeln. 


Meine Puppe schicke zum creadienstag, wo es heute wieder zuhauf kreative Werke zu bestaunen gibt.




Kommentare:

  1. Sneak Preview? :-) Die ist wieder zauberhaft geworden. (Aber welche soll ich denn nun posten zum Sew-Along...?) Viele lebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Wieder so eine Süße! Aber was zum Anziehen braucht sie...es wird bald kalt...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. wunderbar! ich freu mich schon auf morgen ;-) lieben gruss von lena

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein hübsches Bäby-Mädchen! Bestimmt machst du ihr wunderschöne Kleidchen:-)
    Herzlich
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Oh wie wunderschön! Bin gespannt auf die Kleider!
    Liebe Gruess Paula

    AntwortenLöschen
  6. Was für ein zauberhaftes Wesen du da geschaffen hast. Sie hat das Gesicht eines Engels. Ja wenn sie dann auch noch hübsche Kleider bekommt ist alles perfekt. Tolle Arbeit.

    Lieben Dienstagsgrß
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. niedlich..... da bekomm ich gleich lust aufs puppenmachen

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  8. Oh wie toll. Ich mache auch gerade eine Puppe für meine Tochter. Was hast du denn für Wolle für die Haare genommen? Vor dem Häkeln und einknüpfen habe ich echt Respekt. Wäre toll, wenn du mir einen Tipp geben könntest.

    LG Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu deiner Frage: Ich verwende Mohairwolle und zwar hab ich die über Internet bei Wollknoll bestellt. Für meine drei letzten Puppen habe ich eine Perrücke gehäkelt, diese anschliessend ausgebürstet und ganz am Schluss noch ein paar Haare eingeknüpft. Bei meinen ersten Puppen habe ich die Haare direkt aufgestickt mit einer Schlaufentechnik, die ich am Schluss aufgeschnitten habe (nach dem Buch: die Waldorfpuppe von Karin Neuschütz).

      Löschen
  9. Hallo Sarah,

    die Puppe ist wunderschön.....vielleicht wage ich mich jetzt auch an so ein kleines Zauberwesen. Muss aber erstmal meine Tilda gut hinbekomen.....;-)
    Mein immergrünes Bäumchen ist eine Scheinzypresse und kann ganz schön hoch werden......frag doch mal in einer guten Gärtnerei nach!!


    GGGLG Bianca

    AntwortenLöschen
  10. Bei uns zu Hause fällt immer ein Satz, wenn uns der andere zu Dingen verführt, die wunderbar sind, die aber auch böse Extra-Kilos auf der Waage bringen oder ein Loch in den Geldbeutel schießen. Mit hämischen Grinsen sagen wir: "Oh, du böser Mensch!" ;-) Und offen gestanden, das muss ich jetzt auch zu dir sagen! ;-) Oh, du böser Mensch! Du hast mich verführt und mein Geldbeutel wird wohl mehr bluten müssen als er das eigentlich dürfte, denn seit ich die 1. Puppe bei dir gesehen habe, möchte ich nur noch eins: Selbst ein so zauberhaftes Wesen schaffen! Deine Puppen haben einen wirklich wunderschönen Ausdruck und heben sich, meiner Meinung nach, von vielen anderen dieser Art ab.
    So jetzt brauch ich dringend eine extra Portion Insulin ... soviel zuckersüße Sachen sind gar nicht gut. ;-)
    LG Corinna
    P.S. Ich hoffe ich habe es nicht übertrieben mit dem Lob, aber es kommt von Herzen und ist absolut ehrlich!

    AntwortenLöschen
  11. Ach ist das eine süße Puppe, so richtig zum lieb haben.

    AntwortenLöschen
  12. H E R Z A L L E R L I E B S T !!!

    LG von Astrid

    AntwortenLöschen
  13. Eine hübsche Puppe, einfach zum liebhaben. Zu den Herbstkeksen: Die Kekse selbst sind nicht sehr süß. In dem Rezept (irgendwo bei chefkoch) waren keine 2 Eigelbe vorgesehen, sondern Wasser. Aber mit den Eigelben hatte es gut geklappt. Ich wünsche dir viel Spaß beim Backen. Wenn du Minze magst, probiere das unbedingt aus, den Guss mit ein paar Tropfen von dem Primaveraöl zu verfeinern. Das funktioniert auch super bei Schokokeksen.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Sarah!
    Anneli ist zauberhaft.
    Ich freue mich jetzt schon ihre Kleider zu sehen.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  15. So zauberhaft, liebe Sarah! Und damit Anneli nicht frieren muss, zeigt sich bei uns der Herbst heute Früh von seiner allerbesten Seite...
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  16. Die ist ja toll geworden!!!So ein nettes Gesicht!

    LG Maria

    AntwortenLöschen