Menuleiste

Dienstag, 26. März 2013

Kränze im Jahreslauf

Kränze üben schon seit Längerem eine Faszination auf mich aus. Einerseits sind Kränze schön anzusehen und andererseits mag ich das Ausprobieren und Arbeiten mit den unterschiedlichsten Naturmaterialien, die uns die Natur entsprechend der Jahreszeit zur Verfügung stellt.


jeweils am letzten Sonntag des Monats

Des Weiteren spricht mich aber auch die Symbolik des Kranzes an:

Der Kranz symbolisiert die Unendlichkeit, da er durch seine kreisrunde Form weder Anfang noch Ende besitzt. Somit stellt der Kranz den ewigen Kreislauf der Natur dar wie z.B. die Jahreszeiten, die immer wiederkehrende Abfolge von Tag- und Nacht, aber er symbolisiert ebenso den Kreislauf von Leben und Tod, das Werden und das Vergehen. Auch als Zeichen des Vollkommenen und des Göttlichen ist er zu verstehen. Ebenso das Verbundensein mit allem und die Dazugehörigkeit zu diesem natürlichen Kreislauf soll damit versinnbildlicht werden.

Ja wir alle sind ein Teil dieses sich ewig wiederholenden Kreislaufes, welcher durch den Kranz/Kreis symbolisiert wird.

Ich möchte daher meine Freude an Kränzen mit Euch teilen und beabsichtige einmal im Monat auf meinem Blog einen (Monats-)Kranz zu zeigen. Auf diversen Blogs konnte ich schon tolle Kränze bewundern, vielleicht hat ja der eine oder andere Interesse, sich an einer gemeinsamen Sammlung zu beteiligen? Wer gerne mit Naturmaterialien etwas kreiert oder anderswertig kreativ ist, ist herzlich eingeladen mitzumachen!

Jeweils am letzten Sonntag des Monats werde ich „hier“ (klick drauf) meine Kränze zeigen und wer Lust hat, kann mir gerne im Kommentar seinen Link mit dem dazugehörigen Beitrag hinterlassen. Ich stelle die Kränze anschliessend auf "Pinterest" (klick drauf) ein. Ich hoffe, dass im Laufe der kommenden Monate eine bunte Mischung aus diversen Kränzen rund ums Jahr zusammenkommt. Über Eure Beiträge würde ich mich sehr freuen!

Meine ursprüngliche Idee war, eine Sammlung mit Kränzen aus Naturmaterialien wie Blätter, Blumen und Zweigen etc. entsprechend der jeweiligen Jahreszeit zusammenzutragen. Da aber nicht jeder immer die Möglichkeit hat, an Naturmaterialien heranzukommen und weil ich finde, dass die unterschiedlichen Interpretationen von Materialien auch spannend sein können, ist jeder ganz frei und der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Einzige Bedingung: keine industriell hergestellte gekaufte Massenware!

Schön wäre es, wenn ihr die Kränze selbst herstellt (gekaufte oder geschenkte Kränze, welche von Hand hergestellt wurden, dürfen zur Not auch gezeigt werden).

Hier ein paar Vorschläge aus welchen Materialien man Kränze winden herstellen könnte:
Natürlich alle Materialien der Natur wie beispielsweise immergrüne Pflanzen (Efeu, Buchs, Vinca, Moos etc.), biegsame Zweige (Birke, Hasel, Weide, Waldrebe…) diverse Blumen etc.
Möglich wären aber auch Materialien wie Papier, Stoff, Moosgummi, Zeitungspapier, WC-Rollen, gestrickt, gehäkelt, gefilzt, aus Salzteig und und und …. Bestimmt fällt Euch noch ganz viel mehr ein …

Gerade die Ostertage machen uns die Bedeutung dieses sich ewig wiederholenden Kreislaufes wieder bewusst: Der Tod Jesu Christi am Karfreitag und die Auferstehung am Ostersonntag.

Darum ich habe die drei Ostertage als Anlass für den Beginn der Kranzsammlung genommen und beschlossen anstatt am letzten Sonntag im Monat (=Ostersonntag) ausnahmsweise schon am Karfreitag damit zu starten. Wie heisst es so schön: "Keine Regel ohne Ausnahme" und daher kommt die "Ausnahme" gleich schon am Anfang ;-)! 


An jedem der 3 Ostertage werde ich einen meiner (bisher) drei diesjährigen Oster-Kränze veröffentlichen:
Und Ihr liebe Leser/innen dürft mir von Karfreitag bis Ostersonntag im Kommentar des jeweiligen Beitrages einen Link zu Euren März-Kränzen hinterlassen. 

Das Logo rechts oben im Blog könnt ihr gerne mitnehmen.

Ich bin schon gespannt auf Eure Kränze!!!




Und mit etwas Verspätung da in Vergessenheit geraten, zeige ich hier oben noch meinen Kranz vom Monat Februar, welchen ich passend zur Jahreszeit aus Zweigen und blühenden Kätzchen der Hasel gebunden habe. Der Februarkranz hing noch bis vor kurzem an unserer Haustüre und wurde nun gegen den Märzkranz getauscht, welchen ich Euch dann wie bereits angekündigt Ende Woche zeigen werde. 

Kommentare:

  1. Hallo liebe Sarah,


    eine tolle Idee stellst du vor und auch ich liebe Kränze, vor allem Kinderkränze , zu jedem Geburtstag unserer Kinder haben wir einen Jahreszeitenkranz für den Kopf gemacht, Gänseblümchen machten den Anfang , dann gab es zusammengetragene Wiesenblumen und einer meiner Jungs ist ein Winterkind und somit wurden Fichtenkränze gebastelt.
    Ich habe heute einen Kranz aus geschnittenen Heckenreste gebunden mit Moos an verschiedenen Stellen wurde er umwickelt und zur Zeit hab eich Zierzwiebel daheim, diese wurden mit Draht an den Kranz zur Deko gebunden, nun ziert er eine Wand draußen...
    Ob ich nun an deinem Projekt mit machen kann weiß ich noch nicht, aber ich würde es sehr gerne, ich werde es auf alle Fälle versuchen...
    Mh nun wie nehme ich dein LOGO mit???

    LIebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Eine wundervolle Idee und dein Februarkranz ist einfach zauberhaft!!! Mal sehen, vielleicht gelingt mir auch mal so ein hübsches Kränzchen...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Idee! Ich werde wohl mangels kreativen Kranzwindfähigkeiten nur Beobachterin sein, doch ich freue mich darauf. Kränze mag ich nämlich sehr!
    Ganz liebi grüäss, anja
    P.S. Dein Pinterest Link funktioniert leider nicht...

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    sehr schön, reine Natur, und sooo toll.
    Ich bin am Überlegen, ob ich es auch mal versuchen sollte.
    LG Krönelinchen

    AntwortenLöschen
  5. Ich mag Kränze auch sehr gerne und deinen Februar-Kranz finde ich toll!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen