Menuleiste

Montag, 15. April 2013

mit Verspätung gelandet...


Nicht nur mein Mann ist von seiner Geschäftsreise nach Amerika wohlbehalten am Wochenende zurückgekehrt (ohne Verspätung!) sondern mit ihm auch zeitgleich (allerdings mit Verspätung!) jemanden, den wir alle schon lange SEHNLICHST erwartet haben. Ja und nun ist er ENDLICH da: Hurra der herbeigesehnte FRÜHLING ist unversehrt in Europa gelandet!!!


(dieses Flugzeug hat mein Mann den Kindern als Mitbringsel von seiner Reise mitgebracht)


Ist das nicht Lebensfreude pur?! Wie gut tun die wärmenden Sonnenstrahlen nicht nur der Pflanzenwelt, wo man fast zusehen kann wie alles spriesst, auch wir Menschen gedeihen unter der emporschiessenden Energie des Frühlings. Die bei uns lange als vermisst gemeldete Sonne und die frühlingshaften Temperaturen wärmen unsere von Nebel und Kälte geplagten Seelen. Solche Tage wie diese sind Seelennahrung für mich und ich denke für ganz viele andere auch. 

Nachdem sich die Leute monatelang in ihren Häusern verkrochen haben, trifft man sich nun wieder auf der Strasse beim Spazieren oder Spielen, plaudert hier und dort über den Gartenzaun hinweg und man sieht wieder alte Bekannte im Dorf, die man den langen Winter hindurch nicht gesehen hat; alle zieht es nach draussen und in  den Gärten wird fleissig gewerkelt. 

Auch wir waren aktiv und haben erste Sträucher verpflanzt, denn unser Garten wird neu eingekleidet! Eine komplette Gartenneugestaltung steht an. Noch sind alles erste Skizzen und Entwürfe, doch wir hoffen sehr, dass wir schon bald (sprich evtl. diesen Sommer) mit diesem grösseren Projekt starten können. Seit Monaten bin ich am  studieren von Büchern zum Thema Gartengestaltung und Gartenarchitektur und am Pläne schmieden. Daneben werden dicke Pflanzenkataloge gewälzt und verschlungen als handle es sich um einen spannenden Krimi ;-) Wer der Gartenliebe verfallen ist, kann dieses intensive Pflanzenstudium wohl nachvollziehen; wer nicht so viel mit dieser Leidenschaft am Hut hat, wird vielleicht an dieser Stelle eher mit Kopfschütteln reagieren.


Dieser Bücherstapel zeigt die aktuelle Gartenliteratur, welche zur Zeit auf meinem Nachttisch steht, dabei ist dies nur ein ganz kleiner Teil der Bücher, die ich in letzter Zeit schon verschlungen habe.


Während in Nachbars Gärten schon zahlreiche Osterglocken aufgeblüht sind, zeigen sich meine Osterglocken noch ein wenig zögerlich, fasst so, als könnte man dem Wetter nicht ganz trauen und es könnte jederzeit der Winter zurückkehren. Aber ich denke, in den nächsten Tagen werden sie sich auch noch durchringen.


Auch einige Tulpensorten werden wohl schon bald ihre grünen Knöpfe öffnen. Ich habe frühe und späte Tulpensorten im gleichen Beet gepflanzt.


Die Schlüsselblümchen wachsen bei mir auf der Wiese vor dem Haus. 


Die Felsenbirne  macht Anstalten als würde sie bald ihre kleinen weissen Blüten öffnen. 


hier noch als Nahaufnahme

Kommentare:

  1. Was für ein Stapel Bettlektüre, da hast Du ja noch viel vor...
    Legt Ihr Euren Garten kompellt neu an?
    Die Schlüsselblumen finde ich schön, leider wachsen sie hier bei mir nicht. Irgendwie gehen sie immer kaputt.
    Schön, dass Dein Mann den Frühling im Gepäck hatte und Du ihn wohlbehalten zurück hast.
    Meiner fliegt auch jeden Montag und kommt dann freitags wieder... Aber leider oft mit Verspätung.
    Deswegen bin ich heute wieder Strohwitwe.
    Dir einen schönen Abend und liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. John Stevens' Wilde Gärten... na, da bin ich ja gespannt ;-) In meinem wilden Garten sind die Scilla blühend in Form, die Schlüsselblumen brauchen noch im Waldschatten... - aber du hast Recht - es ist so herrlich den Frühling endlich hier zu haben! Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  3. Bei der Menge an Literatur hast Du ja jede Menge vor. Gut, dass es abends auch schon länger hell bleibt. Sonst reicht die Zeit ja kaum. Bin mal gespannt, was sich da tut. Meine Schlüsselblumen zeigen sich nicht. Leider.Sie sind schon einige Jahre alt und eigentlich waren sie nie empfindlich. Hoffe sie kommen noch.
    LG
    Vera

    AntwortenLöschen