Menuleiste

Samstag, 29. November 2014

Der Garten im November



Dieser Gartenblick im November ist der letzte in  diesem Jahr, danach geht die begonnene Serie in den wohlverdienten Winterschlaf und wird voraussichtlich im März/April wieder zum Leben erweckt. Vielleicht gibt es im Winter mal ein paar Schneebilder, sofern es denn auch schneit.

Sonnenaufgang im Terrassengarten


 
Und hier an einem anderen Tag
 
Aster pringlei 'Monte Cassino' – Myrthenaster
und
Storchenschnabel ‘Rozanne‘


Als sehr ausdauernd und blühfreudig hat sich diese Dahliensorte bis Mitte November gezeigt.
Gestern habe ich dann alle Dahlien ausgegraben und eingewintert.


Auch wenn es hier nun die nächsten Monate (fast) keine Gartenbilder mehr gibt, heisst das aber nicht, dass ich untätig bin. Denn ich bin zur Zeit fleissig am Frühlingszwiebeln setzen – eine grobe Schätzung ergab, dass es wohl so an die 150 an der Zahl sein werden. Vorher sind aber noch ein paar Pflanzen zu entfernen z.B. meine Riesencosmeen, deren Stängel so dick wie Neugeborenenarme sind und die - - wie hier bereits gezeigt - ca. 2,50 Meter hoch wurden. 
 
und ich konnte doch nicht bis zum Frühling zuwarten und habe kleine strukturelle Veränderungen in den neuen Beeten vorgenommen. Morgen werden dann noch die Töpfe eingewintert und Sträucher eingepackt. Nächste Woche erhalten die noch jungen Pflanzen einen Winterschutz aus Laub und Tannenästen. Und dann darf der Frost bei uns kommen.

Und zu guter Letzt nach getanerer Arbeit werden wieder die Pflanzenkataloge und Gartenbücher hervorgeholt und das Planen für den Frühling 2015 kann beginnen.

Der Gartenkreislauf schliesst sich somit wieder.

Nebelmeer
Eine typische Morgenstimmung im November
Der Nebel liegt auf der tiefer liegenden Talsohle

Die oberen Fotos zeigen im linken Bildrand unseren bereits kahlen Zwetschgenbaum.


mildes Sonnenlicht



Zierapfel mit Früchten, welche kaum grösser als Erbsen sind. 




Überall spriessen zur Zeit im Garten die Pilze hervor. 



Im Bildvordergrund leuchten die roten Beeren eines Schneeballs.



Kugelrund
  der immergrüne Buchs gibt dem Garten auch im Winter Struktur.

Links im Bild sieht man den Ende November immer noch fast grünen Pfeifenstrauch. Es blühen an dem Strauch sogar noch 3-4 weisse Blüten! Im Juni ist der Strauch dann wieder übervoll mit seinen vielen weissen Blumen. 


Thuja und Stechpalme sind weitere immergrüne Pflanzen, welche in den Wintermonaten noch etwas Farbe in den Garten bringen. 

Viel Laub liegt schon am Boden – es wird wohl nicht mehr lange gehen und es werden auch die letzten Laubbäume ohne ihr Blätterkleid dastehen. 

Hier und da findet man aber immer noch ein paar bunte Blätter.

 Jungfernrebe
Parthenocissus tricuspidata 'Veitchii'

 Der grosse Ahornbaum hat sich zum Monatsende hin fast entblättert.

Die hier am Boden liegenden Blätter machen jedoch nur den kleinsten Teil des 40-jährigen Baumes aus. Riesige Haufen der gelbgezackten Blätter liegen eine Etage höher, wo auch der Ahornbaum sich befindet. 
 

Sonnenuntergang beim Ahornbaum


Das Ziergras verfärbt sich langsam in ein goldenes Gelb.


Morgens ist oft alles nebelverhangen, bevor die Sonne dann die Nebelschwaden verdrängt.


  
Die Fotos sind aus dem Fenster vom 1.Stock aufgenommen worden. 



Mit diesen spätherbstlichen Gartenbildern verabschiede ich den November und insbesondere die Herbstzeit, denn in zwei Tagen am 1. Dezember beginnt dann der meteorologische Winteranfang (astronomischer Winterbeginn ist am 22. Dezember).

Ich wünsche allen einen schönen 1. Adventssontag.

Kommentare:

  1. Liebe Sarah,
    immer noch zeigt sich dein Garten von einer ganz tollen Seite. Irgendetwas scheint dort immer zu blühen oder kraftvoll zu leuchten. Und seien es nur die roten Weinblätter, die im Herbst verzaubern... Das Nebelbild ist ganz fantastisch.
    Auch Dir und deiner Familie einen ganz rundum gemütlichen Start in die Adventszeit und liebe Grüße in die Ferne,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Wie wunderschön der Garten auch im Nebel aussieht. Hier will es auch noch nicht winter werden - die Rosen blühen alle noch - waren wir es ab :)
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  3. Eine schöne Novembergartenzeit! Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  4. Aaaah, ich weiss, ich wiederhole mich immer wieder, aber ich liebe euren Garten! Und diese Nebelbilder... Wunderbar!
    Ganz liebi grüäss, anja

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Sarah,
    wunderbar was ich da bei dir entdeckt habe, die Stimmungsbilder sind vom Feinsten. Irgendwo Südöstlich von meinem Jurqagarten habe ich dich lokalisiert.Werde öfters bei dir vorbeikommen auch wenn ich zur Zeit etwas wenig im Garten-Netz unterwegs bin.

    AntwortenLöschen