Menuleiste

Freitag, 21. November 2014

Friday Flowers






Mit diesem Potpourri – ein kunterbuntes Allerlei an Blumen und Zweigen - habe ich versucht, nochmals den Herbst mit seiner vollen Pracht einzufangen.



Einige der letzten Cosmeen aus dem Garten, welche den kühlen Temperaturen im November trotzen, gehören ebenso dazu wie bunte Blätter, Hagebutten und Blumen vom Acker, welche auf meinen Spaziergängen ins Körbchen gewandert sind. 
 
Die noch bis vor kurzem so intensiven Farben dieses  prächtigen Herbstes verschwinden von Tag zu Tag mehr – die Pflanzenwelt zieht sich langsam ins Erdreich zurück und entledigt sich ihrem bunten Blätterkleid. Darum geniesse ich jede einzelne Blume und jedes Blatt, welches mir den Herbst noch ein wenig verlängert, bevor dann definitiv die tristeren Zeiten sprich die Grautöne in allen Schattierungen überhand nehmen.


 Das Körbchen habe ich mit nasser Steckmasse ausgekleidet, in welche ich die verschiedenen Zweige steckte – für die etwas empfindlicheren Cosmeen und Blumen habe ich in die Mitte der Steckmasse ein mit Wasser gefülltes Gewürzglas platziert, so dass diese gut mit Wasser versorgt sind und der Strauss etwas länger hält.



Weitere Sträusse sammelt wie jeden Freitag wieder Holunderblütchen.

Kommentare:

  1. Das einfangen des Herbstes ist dir wundervoll gelungen. Dein Strauss sieht so schön aus in seinen armen Farben! Ein Augenschmaus!
    Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön, liebe Sarah! Die Kombination deiner gesammelten, gefundenen Herbstschätze ist dir rundum gelungen!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Das ist Dir auch vollkommen gelungen, liebe Sarah!! So wunderbar bunt und herbstlich! Besonders in dem Weidenkörbchen wirkt es herrlich ländlich - ich mag das sehr! Meine Güte hast Du immer noch Schmuckkörbchen im Garten.. ich erblasse gerade vor Neid!!
    Ich wünsche Dir ein ganz wunderschönes Wochenende! Mach's fein, Nicole.

    AntwortenLöschen
  4. Oh, da muss ich gleich ein wenig seufzen. Den schönen bunten Resten aus dem Garten hast du ein wunderbares zweites Zuhause gegeben. Ich hoffe, sie blühen noch ein Weilchen bei dir. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Die ganze Üppigkeit am Ende des Herbstes - ein schönes Bild ergibt dein Gesteck!
    Liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht wunderschön aus....ja, die Wurzelkinderchen kehren jetzt wieder heim
    "Da kommt der Herbst mit Sturm und Wind,
    trägt sie zur Mutter heim geschwind...." :o))

    Sei ganz lieb gegrüßt
    Bianca

    AntwortenLöschen
  7. Du hast den Herbst eingefangen, Schade das es jetzt so kalt und eklig draußen wird.
    Das mit den Steckschwämmen sollte ich auch mal probieren.

    Herbstliche Grüße aus Berlin,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sarah, dein wundervolles Arrangement erinnert mich an die Arbeiten von Ursula Wegener, sie ist eine sehr bekannte deutsche Floristin (kannst ja mal googeln).
    Großartig !!!
    Ganz herzliche Grüsse und ein schönes Wochenende, helga

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sarah, das hast du wunderschön zusammengestellt! Dass du noch etwas aus dem Garten verwenden konntest, begeistert mich! Bei uns ist nichts mehr zu holen...! Ich wünsche dir einen schönen Abend, GLG
    Anne

    AntwortenLöschen
  10. Wunderschön, dein herbstliches Gesteck! Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  11. ...das ist dir sehr gut gelungen,
    den Herbst in seiner ganzen Pracht einzufangen...gefällt mir gut,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen