Menuleiste

Mittwoch, 12. November 2014

Der Garten im September



Die nächsten Tage möchte ich hier auf meinem Blog die Zeit nochmals ein wenig zurückdrehen, um ein paar Gartenblicke des Spätsommers und des beginnenden Herbstes zu zeigen.


Eines der Beete im Terrassengarten – hier entsteht mein zukünftiger Rosengarten im Mixed Boarder-Stil.



Gaura und Verbena Bonariensis 


Die Cosmeen haben in diesem Beet die Überhand gewonnen - die restlichen Stauden müssen immer wieder freigeschnitten werden, damit sie nicht erdrückt werden von den im Oktober über 2 Meter hohen Cosmeen (Schmuckkörbchen)

  
 

Hier unten ein Blick von der Strasse her auf den neu angelegten Schubkarrenweg, der sich hinauf in die oberen Ebenen schlängelt. Auf diesem Weglein haben wir die letzten Monate unzählige Schubkarren mit Humus, Kompost, Steinen, Holz und  Pflanzen hochchauffiert.


Dieser ca. 5 jährige Apfelbaum ist der Jüngste unter all unseren Apfelbäumen. Zum ersten Mal seit wir ihn gepflanzt haben, trägt er richtig viel Äpfel. 



Gerade nebenan - ein paar Meter die Strasse runter - der Garten meiner Eltern. Wie diejenigen, welche hier öfters mitlesen bereits wissen, sind meine hier gezeigten Gartenfotos oftmals eine Mischung aus unserem teils eher neueren Familiengarten und dem angrenzenden bereits länger bestehendem Garten, wo sich besonders die Kinder sehr oft und gerne aufhalten.


Blick den Hang hinauf zum Waldrand





Blick drinnen vom „Stübli“ (die Kinderecke im Wohnzimmer) auf den südlich gelegenen Terassengarten



Lesestunde im Terrassengarten



Schattenplätzchen für heisse Sonnentage unter dem alten Ahornbaum - auch im September ist während der warmen Mittagszeit dieser Ort immer noch sehr begehrt. 

Die Skulptur besteht aus einem alten grauen Ofenrohr, welches aus einem Abruchhaus stammt. 

Links im oberen Bild der Mirabellenbaum, welcher uns dieses Jahr eine reiche Ernte bescherte. 


Und noch mehr Sitzgelgenheiten - hier ein Plätzchen in der Sonne




Der Sommer neigt sich an diesem sonnigen Septembertag langsam dem Ende entgegen.




Die Trauben auf den Fotos sind erntereif. 


Am Wochenende werde ich Fotos vom Oktobergarten zeigen.

Kommentare:

  1. Du lebst in einem richtigen Paradies, weißt Du das?
    Herrlich ist es bei Euch und diese ganze Natur rund ums Haus ist wunderbar angelegt.
    Besonders Deine Cosmeen finde ich so schön, die kommen für nächstes Jahr auch mal auf den Gartenplanzettel.
    Die sind doch mehrjährig, oder?
    Hab noch einen schönen Tag und ganz liebe Grüße zurück ins Paradies,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein Blütenmeer und soviele gemütliche Ecken zum Verweilen...
    Um die Trauben seid Ihr wirklich zu beneiden, denn aus dem eigenen Garten schmecken diese immer besonders gut!
    Ganz liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sarah, eine richtige Wohlfühloase die du da mit deiner Familie geschaffen hast! Wundervolle Bilder, bin schon ganz gespannt auf die Oktoberbilder!
    Wunderschöne Restwoche und herzliche Grüße aus der Steiermark
    Conny

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sarah.. was für Blick.. schwärm!! Es schaut so wunderbar aus in Deinem Garten und eine so schöne Gegend.. toll!! Kann man bei Euch auch Urlaub machen? Ich würde glattweg kommen.. lächel!! Für meine Jungs wäre es das absolute Paradies (und für mich auch). Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Schön! Schön! Schön und dann hebe ich den Blick uns schaue hinaus in die heutige trübe Nebelsuppe...
    Danke für den Sommer.
    Grüess Pascale

    AntwortenLöschen
  6. Es ist ein Traum !
    Ich weiß, es steckt auch viel Arbeit in so einem großen Garten, aber wir dürfen die herrlichen Fotos ansehen und uns mit dir freuen. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Immer wieder gerne besuche ich deinen Garten. Du weißt schon, daß andere Leute (ich) liebend gern darin spazieren gehen würden?
    Falls du mal deinen Garten für einen Tag für Besucher öffnest, sag bescheid :)
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen