Menuleiste

Sonntag, 23. November 2014

Der Garten im Oktober Teil 2


Spiegelbilder

Noch plätschert hier das Wasser unaufhörlich vor sich hin – im November wird das Becken dann geleert und das Wasser abgestellt.



Erstaunlich grün zeigt sich dieses Jahr der Oktober bei uns. 
Der Wald im Hintergrund wie auch die Bäume und Sträucher im Garten beginnen sich erst allmählich zu verfärben. 


Trotzdem sind die typischen Herbstfarben orange, rot und braun neben dem Grün  im Oktober von Tag zu Tag mehr vertreten.



Durch die tief stehende Sonne wirkt der Lichteinfall milder und eine Stimmung wie sie nur der Herbst hervorzubringen vermag, lassen uns solch prächtige Herbsttage nochmals so richtig draussen geniessen.

Doch trotz wundervollen Herbsttagen, welche wir gerne draussen verbringen, verlagert sich unser Leben nun auch vermehrt ins Hausinnere, wo Kerzenlicht wohlige Gemütlichkeit verbreitet.


Mittlerweile sind die Trauben vom September allesamt gegessen und wir erfreuen uns im Oktober an der schönen Herbstfärbung der Traubenblätter. 


Der Sitzplatz unter der Laube wird zu dieser Jahreszeit nicht mehr benutzt.


  
Der Spindelstrauch mit den rosa-orangen Beeren ist ein Blickfang.


Kommentare:

  1. Liebe Sarah,
    erst war ich ganz durcheinander, weil dein Garten noch so lebendig und bunt ist, aber dann habe ich verstanden. Ach ja, das war ein schöner Herbst dieses Jahr...In Deinem traumhaften Garten ganz besonders.
    Liebe Grüße Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sarah,
    immer wieder gibt es neue, schöne Ecken in eurem Garten zu entdecken. Es scheint nichts zu geben, was man bei Euch nicht finden kann! Sogar die Farbenpracht ist vielfältig :-)
    Herzliche Grüße und einen guten Wochenstart,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sarah, du hast ja einen bezaubernden Garten und die Aussicht ist auch nicht zu verachten! In welcher Gegend der Schweiz bist du zuhause? Das Wasserbecken mit der naturalistischen Bepflanzung gefällt mir sehr gut. Schön, die Herbstfarben, es war besonders intensiv dieses Jahr. Frohe Adventswochen und liebe Grüsse von Annette PS: Du kennst vielleicht den Schweizer Garten? Ich schreibe seit vielen Jahren für dieses Magazin und ab Januar beginnt dort meine Serie über die Kreation meines jetzigen Gartens - vielleicht magst du mal reinschauen. :)

    AntwortenLöschen